Kinder aus CAMM

Ticiane: Fröhlich sein, zeichnen und singen – trotzdem!


Ticiane ist ein Mädchen, das wir bei unserem Besuch kennengelernt haben. Sie ist die Schwester von Lukas, Ester und Bianca. Ihre Mutter heißt Roseane, aber alle nennen sie Zana. Die Geschwister haben verschiedene Väter, so wie es in den armen Viertel Brasiliens häufig vorkommt. Der Vater von Ester und Bianca wurde wegen Drogenschulden ermordet, als sie noch klein waren. Jetzt sind die Kinder 15 und 14 Jahre alt. Ticiane und Lukas haben einen anderen Vater, der aber nicht bei ihrer Mutter lebt, weil er noch eine andere Familie hat.

Zana ist im Moment in Behandlung wegen eines Tumors am Hals. Sie muss mehrmals pro Woche zum Arzt gehen. Es ist ein unermüdlicher Kampf und oft kommt sie spät nach Hause. Wegen der starken Medikamenten kann Zana ihrer Tochter Ticiane oft nicht die Aufmerksamkeit schenken, die sie bräuchte. Außerdem sind die hygienischen Bedingungen in der Baracke, wo die Familie wohnt, schlecht. Im Sommer kommt kein Wasser aus den Leitungen.

So hat sich Ticiane mit „Tapurus“ (Larven von Insekten) infiziert, die mehrere Wunde an ihrem Kopf verursacht haben. Sie musste sich die Haare schneiden lassen und behandelt werden. Glücklicherweise geht es ihr jetzt wieder besser!

Trotz ihrer ganzen Lebensumstände ist Ticiane fröhlich und liebt es, zu zeichnen und zu singen.

Da sie ihre schönen, lockigen Haare verloren hat, bat sie uns um eine kleine Mütze, unter der sie ihren Kopf verstecken kann.


<< Vorherige Geschichte >> Nächste Geschichte
Zurück zur Übersicht